Praxis für Physiotherapie

Josef Uerlings
 

Vacu-Walk Medizinische Therapie aus der bemannten Raumfahrt

DIE STOFFWECHSEL BOMBE Verstärktes Abnehmen im Unterdruck

3 Frauen am Vacu Walk M.E.D.Seit dem 28.04.08 wurde in Mariaweiler das System Vacu-Walk vorgestellt, der sanf­te Weg zur Fettverbrennung durch die Verbesserung des Stoffwechsels.

In Fachkreisen wird dieses System als "Stoffwechselbombe" bezeich­net, welches vom ehemaligen Bundestrainer Siggi Wölfl entwickelt wur­de. Schlank, gesund und fit, keine Durchblutungsprobleme, besseres Immunsystem, Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers, wer möchte das nicht.
Der Vacu-Walk nutzt ein bewährtes Verfahren aus der bemannten Raumfahrt bei dem mittels Unterdruck die Durchblutung in den Beinen angekurbelt und durch die Kapillarerweiterung auf ein Vielfaches ge­steigert werden kann. Kombiniert wird diese Anwendung mit einem Sauerstoff­Inhalationsgerät und einer Magnetfeldtherapie-Einheit. Dadurch wird der Anwendungserfolg zusätzlich gesteigert und es kommen zwei wichtige Bausteine für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden dazu.

Bei Gefäßerkrankungen (Diabetischer Fuß, Venenleiden, Lymphstau so­wie Gelenkschmerzen) kann der Vacu-Walk mit seiner Unterdruck­behandlung eine innovative Alternative zu herkömmlichen Therapiefor­men darstellen. Das System besteht aus einer Kapsel in der sich ein Laufband und Magnetfeldmatten befinden.

Viele unserer Kunden probierten den Vacu-Walk aus und waren begeistert. Eine Neopren-Decke wird übergezogen (ähnlich wie bei den Kanuten) und in der Kapsel über einen Ring gezogen. Damit sind der Unterkörper und die Beine hermetisch abgeschlossen und es kann der Unterdruck erzeugt werden. Beim langsamen Gehen, (wobei die Ge­schwindigkeit des Laufbandes individuell geregelt werden kann) dem Unterdruck und eingeschalteter Magnetfeldtherapie weiten sich die Blutgefäße bis zu den kleinsten Kapillaren und es können schneller und besser Nährstoffe zu den Zellen transportiert werden. Das ist be­sonders für den Fettstoffwechsel in den Problemzonen Bauch, Beine und Po wichtig.
Nach der Anwendung und wieder unter normalem Druck, werden die Schlacken aus dem Zellstoffwechsel in Richtung Körper abtransportiert und über das Organsystem ausgeschieden. Die Sauerstoffinhalation liefert den für die Fettverbrennung wichtigen Sauerstoff zusätzlich. Das Magnetfeld bringt unsere Zelle in harmonische Schwingungen, die Krämpfe und Schmerzen lindern. Gesündere Beine, gesteigertes Wohlbefinden, sicht- und fühlbar straffere Haut, reduzierte Cellulite und Besenreiser, gelinderte Gelenk- und Gliederschmerzen sind nur ein Teil der positiven Ergebnisse der Anwendung. Darüber hinaus kann das Vacu­-Walk auch für Menschen mit künstlichen Gelenken eingesetzt werden, da das Magnetfeld eine positive Wirkung auf die umgebende Knochen­struktur ausübt.

Unsere Patienten bestätigen ausnahmslos das gesteigerte Wohlbefin­den nach nur 30 Minuten aus der Kapsel und fühlten sich schon nach der kurzen Zeit leichter und beschwingter auf den Beinen. Schlank in zwölf Stunden mit 1-4 Hosengrößen weniger, eine straffere Haut, wel­che Frau und welcher Mann möchte nicht diese Ergebnisse für sich nutzen?

Vereinbaren Sie telefonisch (02421-591700) oder persönlich eine kostenlose Probeanwendung und lassen Sie sich von meinem kompetenten netten Team von dieser Methode der Fettverbrennung und Gesundheitstherapie überzeugen.

Sehen sie auch: www.orangenhaut.de

Druckoptimierte Version  Artikel einem Freund empfehlen

Zurück ]

Publiziert am: Montag, 09. Februar 2009 (13046 mal gelesen)
Copyright © by Praxis für Physiotherapie Josef Uerlings

Spacer
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.
Diese Webseite basiert auf pragmaMx 0.1.10.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2009 - 2017 by Praxis für Physiotherapie Josef Uerlings

Seitenerstellung in 0.0316 Sekunden, mit 8 Datenbank-Abfragen